.
Neugieriger Blick MARS
Online Magazin
der
Elisabethschule Osnabrück
2/98
.



.


Editorial

Vorbemerkung

Das Thema unserer zweiten Ausgabe war ursprünglich "Peking-Berlin: Zwei Hauptstädte im Vergleich". Mittlerweile ist eine griechische Primarschule zu unserer deutschen Grundschule und der von Anbeginn an mitmachenden chinesischen Primarschule dazugestoßen. Unser Thema konnten wir problemlos erweitern zu "Athen - Berlin - Peking: Drei Hauptstädte im Vergleich". Gleichzeitig bemühten wir uns, unsere web-Seiten mehrsprachiger zu gestalten. Unsere Korrespondenten, ihre Freunde, Bekannten und Familien sollten nicht nur auf die Übersetzung der kundigen Betreuer angewiesen sein, sondern selbst durch unsere Infos surfen können. Dabei wollten wir die einzelnen Sprachen nicht - wie sonst im Internet üblich - isoliert mit ihren eigenen Seiten bringen, sondern ein gewißes Nebeneinander versuchen. Wir experimentieren noch etwas damit. Wir hoffen bis zur dritten Ausgabe eine brauchbare Form gefunden zu haben. Auch wissen wir aus der jetzigen Erfahrung besser einzuschätzen, wieviel Mehraufwand uns die Mehrsprachigkeit kostet und können besser planen. Insbesondere haben wir es mit erschwerten Bedingungen zu tun, da weder die griechische Schrift und erst recht nicht die chinesischen Schriftzeichen für uns so einfach im web präsentiert werden können. Wir haben uns mit Bildern beholfen mit all der Arbeit, die bei der Bildbearbeitung anfällt. Dankenswerterweise hat unsere Schulleiterin ein Einsehen gehabt und uns noch ganz kurzfristig mit Corel Draw8 ausgestattet, was die Arbeit deutlich erleichterte.

.

Kinder in der digitalen Welt

Von STERN ist ergänzend für die zweite Ausgabe der eingereichten web-mags als Thema vorgesehen: "Jugendliche in der digitalen Welt". Wir haben das für uns übersetzt in "Kinder in der digitalen Welt". Wir haben uns mit diesem Thema auf verschiedene Weise auseinandergesetzt. An erster Stelle bieten wir uns selbst mit unserem web-mag. Mit ihm machen wir im Bereich Internet eine wichtige Möglichkeit für das Leben von Kindern in der digitalen Welt vor. Wir wissen natürlich, daß es negative Berichte zu Kindern und Jugendlichen mit Computern, Fernsehen, Video etc. gibt. Unser Versuch hier ist es, eine positive Seite aufzuzeigen. Das Internet hat unseren Schulalltag ganz grundlegend bereichert. "Wir Kinder als Weltenbürger" ist für uns nicht mehr länger graue Theorie, die uns von Erwachsenen versucht wird nahezubringen. Oder für die wir in den Augen der Großen noch zu klein sind. Wir sammeln unsere eigenen Erfahrungen einfach selbst im Austausch mit Gleichaltrigen. Ein kleines Beispiel: Wenn die Erwachsenen demnächst wieder über die brennende Sonne klagen, denken wir an die Bilder unserer chinesischen Korrespondenten. Wie wir malen sie auf ihren Bildern die Sonne gerne mit einem Gesicht. Aber anders als bei uns hat die Sonne bei ihnen auch einen Schnurbart. Im chinesischen ist die "Sonne" männlich. Sie gilt als mächtig, mutig und tapfer. Die chinesischen Kinder lernen in der Schule, daß die Sonne wie ein Großvater ist, der sehr freundlich und liebevoll ist. Ja, und wenn wir abends nicht einschlafen können, sehen wir beim Mond nicht nur den Mann im Mond, sondern denken auch daran, daß der Mond für chinesische Kinder "weiblich" ist. Der Mond ist für sie wie eine Schwester, die sehr nett und umgänglich ist - ein angenehmer Gedanke beim Einschlafen.

Wir haben uns aber auch gefragt, wie uns andere als Kinder in der digitalen Welt sehen. Wir haben jemanden gefunden, Jens Lintel, der uns seine Ansicht ausführlicher aufgeschrieben hat. Jens Lintel war insoweit sehr geeignet, da er uns während der Dauer unseres Schulen-ans-Netz-Projektes "Kontakt in die Welt als Patenkind im Internet" aber auch bei unseren Redaktionssitzungen "MARS" mehrmals besucht hatte. Für gewöhnlich schreibt er für die Zeitung "Osnabrücker Nachrichten", die selbst noch keine Web-Site hat, aber irgendwann einmal eine haben soll. Wir denken ein bißchen stolz, daß er auch deshalb öfter bei uns in der Schule war, weil er sich bei uns ein paar gute Tips zum Web und zum Internet einholen konnte und wir ihm vormachen konnten, wie etwas einfach geht.

....Themenbeitrag "Wir: Kinder in der digitalen Welt" in den Augen eines ON-Redakteurs.

Das Redaktionsteam

Wir wünschen viel Spaß beim Surfen durch unsere Seiten!
Rückmeldungen, nicht nur auf den Stern-Kommentarseiten, nehmen wir immer gerne entgegen. Am Einfachsten ist es, die Schul-email-Adresse dafür zu benutzen. Diese ist gleichzeitig die email-Adresse unserer Schulleiterin. Also bitte extra Vermerk, daß das email an unser Redaktionsteam gerichtet ist, nicht vergessen!

Redaktionsteam MARS
Elisabethschule
Rückertstraße 56

49078 Osnabrück
.. mailto: RBreh10593@aol.com

 


Zurück zur Startseite: